AVWanderweb Sparten

Spazieren, Wandern und Berge besteigen.
Der Weg ist das Ziel, der Gipfel nur der Höhepunkt - und es muss nicht immer ein Berggipfel sein, der zum Wandern verführt.

Ein Eintrag in mein Gästebuch erfolgt über die Adresse:
alfred.vogler@acht-seligkeiten.de

Wir wandern
um Seen und in Mooren
fast ohne Steigungen
zu einem See
auf alpinen Wegen
zu Klamm, Tobel, oder Wasserfällen
Sehenswürdigkeiten
auf Berghütten und Gipfel
der Weg ist das Ziel
über Hängebrücken und Co.
eine Glaubensfrage
auf Kreuz - und Pilgerwegen
mit und ohne Kirche
auf Panoramawegen
einfach nur der Aussicht wegen
auf der VIA Claudia Augusta
auf den Spuren der Römer
zu Schlösser, Burgen und Ruinen
Historische Orte
mit Bergbahn oder Bus
auf in die höheren Regionen
Wanderungen "Hike und Bike"
zusätzlicher Spaß beim Wandern

oder suchen sie in der
Tourenpinnwand d.h. Touren in der nähe von ihrem Standpunkt finden
oder einer meiner
persönlichen Favoriten
und für den Rucksack und unterwegs ein paar
meditative Gedanken und
Buchempfehlungen
oder
Tipps mit Humor

  ;-).  Ähnliche
Homepages und Kartenwerke
Und weitere 400 meiner älteren Wanderseiten bei Dein Allgäu

Achtung:
Die Bilder sollen ihnen einen Eindruck der Sehenswürdigkeiten und der Wegbeschaffenheit vermitteln. Die von mir bei Google eingezeichneten Wege basieren auf der geschätzten Annahme über das Satellitenbild und sind nicht GPS genau.
Beachten sie bitte die Jahreszeit - das Datum am Anfang jeder Tourenseite und besorgen sie sich aktuelle Daten zum Wetter und dem Wegezustand vom zuständigen Tourismusbüro, dem DAV oder der Bergwacht.

Kurze Info: über Rechte beim Wandern:
Jedermann darf im Wald und in der freien Natur wandern, soweit sich die Wege dafür eignen. Zum Betreten gehören auch das Skifahren, das Schlittenfahren, das Ballspielen und ähnliche sportliche Betätigungen in der freien Natur. Das Radfahren und das Reiten ist im Wald nur auf Straßen und geeigneten Wegen zulässig. Landwirtschaftlich genutzte Flächen dürfen während der Nutz-zeit nur auf vorhandenen Wegen betreten werden. Als Nutz-zeit gilt die Zeit zwischen Saat oder Bestellung und Ernte, bei Grünland ist es die Zeit des Aufwuchses d.h. allgemein zwischen Georgi 23. April und Allerheiligen 1. November. Beachten Sie dies besonders bei meinen Vorschlägen, wenn es heißt "Quer Feld ein".

Nur für Geübte
ein weitreichender Begriff. Er begegnete uns schon mehrmals und bedeutete:
Mit Stahlseil oder Kette gesicherte, kurz ausgesetzte Stellen, die mit Vorsicht ohne zusätzliche Klettersteigausrüstung zu meistern sind.
Gerade solche Stellen sind wie das Salz in der Suppe. Als Wanderer möchte man darauf nicht verzichten, aber zu viel sollte es auch nicht sein.

Testen sie Ihre Trittsicherheit auf dieser kurzen Wanderungen bei Füssen: vom Walderlebniszentrum Ziegelwies, Auwaldpfad - Lechfall - Ländeweg - Schwärzer Höhle - auf dem Felsendamm über den Lech zum Kanalausgang vom Elektrizitätswerk Reutte und zurück.

Wandern mit Kindern
Beim Wandern mit Kindern gibt es einen netten Trick:
Lassen Sie ihren Kindern die Wahl, wohin es gehen soll, indem sie mit ihnen bestimmte Ausflugsziele aussuchen und dabei natürlich schon von vorn herein wissen lassen, dass die Tour ca. ??? Std. dauert, der Anfahrweg mit dem Auto so ungefähr ??? lang ist und was sie als Höhepunkt erwartet. Und nach einer Tour deren Schönheiten und nicht deren Schweiß und Mühen in den Vordergrund stellen.

Diese Seite wurde mit "Google Analytics" gezählt
zur AVWanderweb Startseite